Überblick über die Inhalte dieser Seiten
Mitarbeiter, Beirat
Projekte,  Publikationen und Veranstaltungen im Überblick
aktuelle Veranstaltungen
Forschungsverbünde im Bereich Public Health
Postgraduale Studiengänge in den Gesundheitswissenschaften in Deutschland
zu Startseite der Medizinischen Soziologie Freiburg




   
 
 
 
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Timm, Jürgen
18.02.1941 in Hamburg

Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c.; Mathematiker; Pädagoge; Professor für Mathematik; Rektor der Universität Bremen, seit 1982; Mitglied der AG „Kanzerogene Belastung des Menschen durch Luftverunreinigungen", eingerichtet vom Bundesministerium des Inneren unter Federführung des Deutschen Krebsforschungszentrums, 1970-80; Temporal Advisor der WHO bei der Erarbeitung der „Air Quality Guidelines for Europe", 1986-87; Mitglied der LAI-Kommission "Krebsrisiko durch Luftverunreinigungen - Beurteilungsmaßstäbe für krebserzeugende Luftverunreinigungen", eingerichtet im Auftrag der Umweltministerkonferenz, 1986-92; Mitglied des Norddeutschen Forschungsverbundes Public Health, seit 1992; Mitglied im Forschungsschwerpunkt „Risikowissenschaften" der Universität Bremen, seit 1993.

Arbeitsschwerpunkte:
Statistik mit dem Schwerpunkt Risikoabschätzung und -management in Medizin und Umweltschutz, insbesondere Modellbildung, Planung und Ausführung von empirischen Studien.

Laufende Forschungsprojekte:
Erfassung und Bewertung beruflicher Exposition: Statistische Ansätze zur Validierung von Erhebungsverfahren, seit 1996, Norddeutscher Forschungsverbund Public Health: 2. Förderphase;
Entwicklung kosteneffektiver Two-Stage Designs zur Confounder-Kontrolle in epidemiologischen Studien, seit 1996, Norddeutscher Forschungsverbund Public Health: 2. Förderphase;
Methodenberatung im Norddeutschen Forschungsverbund Public Health, seit 1996, Norddeutscher Forschungsverbund Public Health: 2 Förderphase;
Risikokommunikation - Interaktive Entscheidungen über Risiken, Teilprojekt Risikobewertung, seit 1993, Universität Bremen: Forschungsförderung;
Pneumonien bei Intensivpatienten, seit 1996, Land Bremen, Bayer AG;

Mitgliedschaften:
Mitglied in EMS; DMV; Mathematische Gesellschaft Hamburg; Society for Risk Analysis - Europe, Wittheit zu Bremen.

Preise und Auszeichnungen:
Dr. hc. Dickinson College Carlisle, Prensilvania, USA

Publikationen:
1. Kljucar, M.; Heimesaat, E.; von Pritzbuer; Timm, J.; Bauernfeind, A. (1993): A Comparison of Intravenous Ciprofloxacin Dosage Regimes in Servere Nosocomial Infections. In: Infections in Medicine, Suppl., S. 58-72
2. Mosbach-Schulz, O.; Timm, J. (1994): Mathematical models in risk management. In: Informatik, Biometrie und Epidemiologie in Medizin und Biologie, 25, S. 233-241
3. Timm, J.; Mosbach-Schulz, O. (1996): Die Regulierung krebserzeugender Luftschadstoffe - ein Fallbeispiel. In: Preuss, V. (Hrsg.): Risikoanalysen. Heidelberg: Asanger, S. 161-174
4. Jöckel, K. H. ef. al. (1999): Integrierter Ansatz zum Risikomonitoring. In: Public-Health-Forschung in Deutschland, Deutsche Gesellschaft für Public Health e. V. (Hrsg.) S. 124-126
5. Mosbach-Schulz, O.; Timm, J. (1999): Bewertung von Risiken durch Umweltchemikalien-Grundlagen. In: Umweltmedizin, Mersch-Sundermann, V. (Hrsg.); Georg Thieme Stuttgart New York, S. 602-608

 

Universität Bremen, Rektorat, Postfach 330 440, 28334 Bremen, Tel. 0421/218-2708, Fax 0421/218-4259, Email timm@math.uni-bremen.de

 

 

 
     
     
2002 - Deutsche Koordinierungsstelle für Gesundheitswissenschaften