Überblick über die Inhalte dieser Seiten
Mitarbeiter, Beirat
Projekte,  Publikationen und Veranstaltungen im Überblick
aktuelle Veranstaltungen
Forschungsverbünde im Bereich Public Health
Postgraduale Studiengänge in den Gesundheitswissenschaften in Deutschland
zu Startseite der Medizinischen Soziologie Freiburg




   
 
 
 
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Nagel, Eckhard
29.07.1960 in Hannover

Dr. med., Humanmediziner, Studium der Philosophie und Geschichte; Bereichsoberarzt der Klinik für Abdominal- und Transplantationschirurgie; Leitung der AG "Verteilungsgerechtigkeit im Gesundheitswesen" der Akademie für Ethik in der Medizin zusammen mit Prof. Dr. C. Fuchs; Stimmberechtigtes Mitglied des Norddeutschen Forschungsverbundes Public Health seit 1992; Wissenschaftlicher Beirat der Niedersächsischen Akademie für Ernährung seit 1993;

Mitglied des Arbeitskreises "Nierenersatztherapie" des BMG seit 1992;
Mitglied des Arbeitskreises "Empirische Fundierung von Bewertungsrelationen zu Sonderentgelten" des BMG seit 1993.

Arbeitsschwerpunkte:
Evaluationsforschung; Sozioökonomische Aspekte der Hochleistungsmedizin; Allokationsgerechtigkeit im
Gesundheitswesen am Beispiel der Transplantationsmedizin; Ethische Fragen der Gesundheitsentwicklung.

Laufende Forschungsprojekte:
Analyse und Bewertung abdominaler Transplantationen, 10.92-7.95, NFVPH; Qualitätssicherung in der Transplantationsmedizin, 11.92-11.95, BMG.

Mitgliedschaften:
Mitglied u.a. der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Qualitätssicherung, Chirurgische Arbeitsgemein schaft für klinische Studien, etc.), der Akademie für Ethik in der Medizin. 1988 Poster-Preis der European Association for Gastroenterology and Endoscopy; 1988 Wolf-Boas-Preis der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten; 1989 Preis der II. International Conference and Inflammatory Bowel Disease, Frontiers in Gastroenterology; Juni 1991 bis Mai 1992 Fortbildungsstipendium der Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung.

Publikationen:
1. Nagel, E. (1992): Forschungsthemen in der Gesundheitssystemforschung aus klinischer Sicht. DFG-Denkschrift "Gesundheitssystemforschung". Bonn
2. Nagel, E.; Fuchs, C. (Hrsg.) unter Mitarbeit von Niechzial, M.; Pichlmayr, R.; Schölmerich, P. (1993): Soziale Gerechtigkeit im Gesundheitswesen. Ökonomische, rechtliche, ethische Fragen am Beispiel der Transplantationsmedizin. Berlin: Springer
3. Nagel, E. (1993): Messung und Standardisierung des Leistungsspektrums medizinischer Therapieverfahren: Grundlagen der Gesundheitsberichterstattung und Ausgangspunkt mehrdimensionaler Evaluierung. In: Siegenthaler, W.; Haas, R. (Hrsg.): Aspekte der Medizin. Band 5. Stuttgart: Thieme, S. 103-113
4. Pichlmayr, R.; Nagel, E.; Gubernatis, G. (1994): Verteilungsgerechtigkeit in der Transplantationschirurgie: Ärztliche Handeln bei begrenzten Ressourcen. In: Her farth, Ch.; Buhr, H.J. (Hrsg.): Möglichkeiten und Grenzen der Medizin. Berlin: Springer, S. 53-61 5. Nagel, E. et al. (in Druck): Ökonomische Aspekte der Transplantationschirurgie. In: Neugebauer, E.; Troidl, H. (Hrsg.): Effektivität und Ökonomie chirurgischen Handelns. Stuttgart: Thieme

 

Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Abdominal- und Transplantationschirurgie, 30623 Hannover, Tel. 0511/532-2169, Fax 0511/532-4010

 

 
     
     
2002 - Deutsche Koordinierungsstelle für Gesundheitswissenschaften