Überblick über die Inhalte dieser Seiten
Mitarbeiter, Beirat
Projekte,  Publikationen und Veranstaltungen im Überblick
aktuelle Veranstaltungen
Forschungsverbünde im Bereich Public Health
Postgraduale Studiengänge in den Gesundheitswissenschaften in Deutschland
zu Startseite der Medizinischen Soziologie Freiburg




   
 
 
 
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Kühn, Hagen
08.10.1943 in Ingelheim/Rhein

PD, Dr. rer. pol., Volkswirtschaftler, Soziologe; Wissenschaftlicher Angestellter am Wissenschaftszentrum Berlin; Mitherausgeber des "Jahrbuch für kritische Medizin"; zahlreiche Gremien der Politikberatung; Verbands- und Gewerkschaftsvorstände; Experte bei parlamentarischen Anhörungen.

Arbeitsschwerpunkte:
Soziologie und Ökonomie des Gesundheitswesens, internationaler Vergleich USA; Ethik; Gesundheitspolitik in Deutschland und den USA.

Laufende Forschungsprojekte:
Anpassungsprozesse der Krankenhäuser an die prospektive Finanzierung, 11.96-12.99, BMBF;
Managed Care in den USA, 1.96-12.99, WZB.

Mitgliedschaften:
Mitglied der DGSMP; der APHA.

 

Publikationen:
1. Kühn, H. (1993): Healthismus: eine Analyse der Präventionspolitik und Gesundheitsförderung in den USA. Berlin: Ed. Sigma
2. Rosenbrock, R.; Kühn, H.; Köhler, B. M. (Hrsg. vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsgruppe Gesundheitsrisiken u. Präventionspolitik) (1994): Gesellschaftliche Strategien der Gesundheitssicherung. Berlin: Ed. Sigma
3. Kühn, H. (1996): Ethische Probleme einer ökonomisch rationalisierten Medizin. Berlin: WZB
4. Kühn, H. (1997): Managed Care in den USA: Medizin zwischen kommerzieller Bürokratie und integrierter Versorgung. Berlin: WZB
5. Braun, B.; Kühn, H.; Reiners, H. (1998): Das Märchen von der Kostenexplosion: populäre Irrtümer zur Gesundheitspolitik. Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag

 

Wissenschaftszentrum Berlin, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin, Tel. 030/25491-579, Fax 030/25491-556, Email kuehn@medea.wz-berlin.de

 

 

 
     
     
2002 - Deutsche Koordinierungsstelle für Gesundheitswissenschaften