Überblick über die Inhalte dieser Seiten
Mitarbeiter, Beirat
Projekte,  Publikationen und Veranstaltungen im Überblick
aktuelle Veranstaltungen
Forschungsverbünde im Bereich Public Health
Postgraduale Studiengänge in den Gesundheitswissenschaften in Deutschland
zu Startseite der Medizinischen Soziologie Freiburg




   
 
 
 
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Korporal, Johannes
1942 in Bielefeld

Prof. Dr. med., Dipl.-Soz., Humanmediziner, Soziologe; Hochschullehrer für Sozialmedizin an der Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Berlin; Vorstand des DPWV, Landesverband Berlin, seit 1988; Vorstandsmitglied der Dekanekonferenz Pflegewissenschaft, seit 1998; Editorial Board Pediatric and related Topics seit 1992.

Arbeitsschwerpunkte:
Gesundheitsförderung/Prävention; Rehabilitation; Migration und Gesundheit; Qualitätssicherung; Pflege und Versorgung.

Laufende Forschungsprojekte:
Medizinische Versorgung von Drogengebrauchern, seit 1994;
Rehabilitation Pflegebedürftiger, seit 1997;
Außerklinische Geburtshilfe, seit 1994.

Mitgliedschaften:
Mitglied der DGSMP, der IEA, der ISPS, der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie, der ISSP, der DGBW.

 

Publikationen:
1. Jacobowski, C.; Korporal, J. (Hg.): Neue Wege in der entwicklungsorientierten Suchtarbeit
2. Dangel-Vogelsnag, B.; Holthaus, E.; Kolleck, B.; Korporal, J.: Außerklinische Geburtshilfe in Hessen. Wie modern ist die Hebammengeburtshilfe?
3. Korporal, J.; Dangel-Vogelsang, B.: Pflege im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt.
4. Beikirch, E.; Korporal, J.: Ambulante Pflege: sozialrechtliche, strukturelle und ökonomische Rahmenbedingungen und Entwicklung.
5. Korporal, J.; Dangel-Vogelsang, B.: Interkulturelle Ansätze und Chancengleichheit in der gesundheitlich-sozialen Versorgung von Migranten.

 

Alice-Salomon-Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin, Karl- Schrader-Str. 6, 10781 Berlin, Tel. 030/99245-514, Fax 030/99245-599, Email korporal@asfh-berlin.de

 

 

 
     
     
2002 - Deutsche Koordinierungsstelle für Gesundheitswissenschaften