Überblick über die Inhalte dieser Seiten
Mitarbeiter, Beirat
Projekte,  Publikationen und Veranstaltungen im Überblick
aktuelle Veranstaltungen
Forschungsverbünde im Bereich Public Health
Postgraduale Studiengänge in den Gesundheitswissenschaften in Deutschland
zu Startseite der Medizinischen Soziologie Freiburg




   
 
 
 
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Flick, Uwe
25.11.1956 in Heidelberg

Prof. Dr. phil. habil.Psychologe, Soziologe; Professor für Empirische Pflegeforschung, Alice-Salomon Fachhochschule, Berlin; Sprecher der AG Qualitätsmanagement in der PH-Forschung, NFV, seit 1996; Mitgliedsvorstand des Trägervereins des NFV, seit 1997; Herausgeber der Zeitschrift "psychomed", seit 1998.

Arbeitsschwerpunkte:
Qualitative Methoden; Alltagsvorstellungen über Gesundheit; Sozialpsychologie von Gesundheit und Krankheit; Pflegewissenschaft.

Laufende Forschungsprojekte:
Qualitative Methodenberatung, 01/96-03/00, NFV.

Mitgliedschaften:
Mitglied der DGMS; der DGS; der DGVT; der DGSP; der DGfP; der New York Academy of Science.

 

Publikationen:
1. Flick, U.(1998): An Introduction to Qualitative Research. London, New Delhi, Thousand Oaks: Sage (2. Auflage 1999)
2. Flick, U. (Hrsg.) (1995): Qualitative Forschung - Theorien, Methoden, Anwendung in der Psychologie und Sozialwissenschaften (3. Aufl.). Reinbek: Rowohlts Enzyklopädie
3. Flick, U. (1997): Subjektive Daten - objektive Analyse: Auswertungsverfahren. In: Schwartz, F. W.; et al. (Hrsg.): Das Public Health Buch - Gesundheit und Gesundheitswesen. München: Urban & Schwarzenberg, S. 329-345
4. Flick, U.; Kardorff, E. v.; Steinke, I. (Hrsg.) (2000): Qualitative Forschung - Ein Handbuch. Reinbek: Wowohlts Enzyklopädie
5. Flick, U. (Hrsg.) (1998): Wann fühlen wir uns gesund? - Subjektive Vorstellungen von Gesundheit und Krankheit. Weinheim: Juventa

 

Alice-Salomon Fachhochschule, Alice- Salomon Platz 5, 12627 Berlin, Tel. 030/99245411, Fax 030/8112187, Email flic0730@mailszrz.zrz.tu-berlin.de

 

 

 
     
     
2002 - Deutsche Koordinierungsstelle für Gesundheitswissenschaften